Am 06.09.2017 sind wir auf Klassenfahrt nach Otterberg gefahren. Ganz aufgeregt kamen wir gegen 9:30 Uhr in Otterberg an. Nachdem wir unsere Koffer in den Keller gestellt hatten, durften wir den Spielplatz erkunden. Um 12 Uhr gab es Mittagessen. Nach einer Kennenlernrunde und Kennenlernspielen haben wir eine Klassenskulptur gebaut. Am Nachmittag sind wir klettern gegangen und durften in fünf Metern Höhe über eine Hängebrücke laufen und von oben gesichert runterspringen. Nach dem Abendessen haben wir Fußball, Frisbee oder „Ball über die Schnur“ gegen die Lehrer gespielt. Danach gingen wir duschen und schlafen.

Donnerstags haben wir nach dem Frühstück eine Klassenstadt aus Holz gebaut und durften sie am Schluss wieder zerstören. Dabei haben wir den Klassenrekord im „Bausteineaufräumen“ aufgestellt. Danach gingen wir zum Mittagessen und konnten uns etwas unterhalten. Am Nachmittag durften wir eine Murmelbahn im Freien mit Naturgegenständen bauen und über den „Catwalk“ – das ist ein Schwebebalken in großer Höhe – balancieren und wurden davon abgeseilt. Zum Abendessen haben wir ein Lagerfeuer gemacht und gegrillt. Als es dunkel wurde, ging es zu einer gemeinsamen Nachtwanderung. Vor dem Schlafengehen haben wir schon unsere Koffer für die Rückfahrt gepackt.

Nach dem Frühstück und einem Abschlussspiel begann die Abreise zurück zur IGS nach Landstuhl.

Lara, 5d