Elternabend zum Jugendmedienschutz an der IGS Am Nanstein

Zu einem Vortrag waren die Eltern der Integrierten Gesamtschule mit Herrn Jürgen Reincke eingeladen. Herr Reincke ist Referent des Pädagogischen Landesinstituts und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sowie als IT-Kaufmann ein Experte in Sachen Internetsicherheit. Sein Vortrag deckte mit anschaulichen Beispielen viele unterschiedliche Bereiche ab, die im Umgang der Jugendlichen mit dem Internet zu Problemen führen können.

So erläuterte er, wie man sich erfolgreich gegen Abzockeseiten wehren kann, die mit nur scheinbar kostenlosen Downloads werben. Er sensibilisierte für die datenschutzrechtlichen Bedenken im Zusammenhang mit Facebook und gab zahlreiche praktische Tipps, die dazu anregten, die eigene Selbstdarstellung im Internet kritisch zu prüfen. Reincke betonte die Verantwortung der Eltern und erklärte, warum deren Kontrolle trotz technischer Schutzmechanismen stets notwendig sei.

Anschließend wurden die Themen des Rechts am eigenen Bild ebenso behandelt wie das Urheberrecht, bei dem es offensichtlich große Missverständnisse gebe. An konkreten Beispielen erläuterte er, welche Vorgaben zu beachten sind, um nicht über Tauschbörsen oder die Veröffentlichung fremder Bilder in die Gefahr zu geraten, eine anwaltliche Abmahnung zu bekommen.

Den Abschluss bildete eine Fragerunde, die noch ungeklärte Fragen der Eltern beantwortete. An den Elternabend wird sich im März ein Schülervortrag anschließen, der die besprochenen Inhalte altersgemäß aufgreifen wird.